1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich

a) Für alle gegenseitigen Ansprüche aus und im Zusammenhang mit einem Vertragsabschluss zwischen der MAXXCAMP GmbH und dem Kunden beim Versandhandel gelten ausschließlich diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt des jeweiligen Vertragsabschlusses gültigen Fassung.
Im Übrigen gelten die gesetzlichen Regelungen.

b) Identität des Vertragspartners: Der Vertrag kommt mit der MAXXCAMP GmbH zustande, soweit nicht ausdrücklich anderes angegeben.

Anschrift:
Hindenburgstraße 10
D-88499 Riedlingen
Tel: +49 (0) 7371 1059922
eMail: mail@maxxcamp.de

c) Abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden werden zurückgewiesen.


2. Zustandekommen des Vertrags

a) Die Präsentation der Waren im Internet-Shop stellt kein bindendes Angebot der MAXXCAMP GmbH auf Abschluss eines Kaufvertrages dar. Der Kunde wird hierdurch lediglich aufgefordert, durch eine Bestellung ein Angebot abzugeben.

b) Nutzt der Kunde für seine Bestellung das Online-Bestellformular der MAXXCAMP GmbH, gibt er sein Angebot wie folgt ab:
Auf der Warenangebotsseite der MAXXCAMP GmbH klickt der Kunde beim gewählten Produkt im ersten Schritt auf den Button „In den Warenkorb legen“. Nun wird im linken Bereich der Seite der Inhalt des Warenkorbs anzeigt. Nun klickt der Kunde direkt (oder nachdem er weitere Waren in den virtuellen Warenkorb gelegt hat) im zweiten Schritt auf den Link „Weiter zur Kasse“. Sodann wird der Gesamtpreis der sich im Warenkorb befindenden Artikel angezeigt. Hier trägt der Kunde auch seine Rechnungs-und Lieferadresse ein und wählt die gewünschte Zahlungsmethode aus. Um weiterzukommen klickt der Kunde auf den Button „Weiter zur Bestellbestätigung“. Nun öffnet sich eine Seite auf welcher der Kunde seine Bestelldaten zusammenfassend nochmals überprüfen kann. Diese können an dieser Stelle durch Anklicken des Links "Zurück zur Eingabe Ihrer Kundendaten" noch einmal geändert werden. Darüber hinaus wird der Kunde auf die AGB und die Widerrufsbelehrung hingewiesen. Nun klickt der Kunde in einem letzten Schritt auf den Button „kostenpflichtig bestellen“.

c) Durch das Absenden der Bestellung im Internet-Shop gibt der Kunde ein verbindliches Angebot gerichtet auf den Abschluss eines Kaufvertrages über die im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Mit dem Absenden der Bestellung erkennt der Kunde auch diese Geschäftsbedingungen als für das Rechtsverhältnis mit der MAXXCAMP GmbH allein maßgeblich an.

d) Die MAXXCAMP GmbH bestätigt den Eingang der Bestellung des Kunden durch Versendung einer Bestelleingangsbestätigung sowie durch eine Auftragsbestätigung in elektronischer Form. Diese stellt gleichzeitig die Annahme des Vertragsangebotes durch die MAXXCAMP GmbH dar.


3. Abrufbarkeit und Speicherung des Vertragstextes

Der Vertragstext wird von der MAXXCAMP GmbH gespeichert. Der Kunde erhält mit Abschluss des Kaufvertrages eine Bestätigung über den getätigten Kauf per E-Mail. In dieser E-Mail ist der Vertragstext, somit sämtliche Daten der Bestellung des Kunden sowie die AGB der MAXXCAMP GmbH enthalten. Ein weiterer Abruf des Vertragstextes ist für den Kunden nicht möglich. Dieser kann dem Kunden auf Wunsch erneut überlassen werden.


4. Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Bezahlung bleibt die Ware im Eigentum der MAXXCAMP GmbH. Verarbeitung und Umbildung der sich im Eigentum der MAXXCAMP GmbH befindenden Ware durch den Käufer findet ausschließlich für die MAXXCAMP GmbH statt. Bei Verarbeitung mit anderen, der MAXXCAMP nicht gehörenden Waren steht der MAXXCAMP GmbH Miteigentum an der neuen Sache zu im Verhältnis des Rechnungswertes der von der MAXXCAMP GmbH gelieferten Vorbehaltsware zum Anschaffungspreis der anderen verarbeiteten Ware zur Zeit der Verarbeitung.


5. Zahlungsfälligkeit/Zahlungsmodalitäten

a) Die Zahlung des Kaufpreises ist mit Vertragsschluss fällig.

b) Die Bezahlung der Ware erfolgt bei Versand per Vorkasse oder bei Abholung der Ware in bar.


6. Lieferzeiten der Ware

a) Wir sind bemüht, die jeweils angegebene unverbindliche Lieferzeit einzuhalten. Diese beginnt mit Vertragsabschluss, jedoch im Rahmen der Zahlung per Vorkasse nicht vor Eingang des Rechnungsbetrages bei der MAXXCAMP GmbH. Der Kunde wird im Falle der Zahlung per Vorkasse über den Tag des Geldeingangs informiert.

b) Der voraussichtliche Liefertermin wird dem Kunden mit der Auftragsbestätigung mitgeteilt.

c) Der Käufer kann drei Wochen nach Überschreitung des Liefertermins die MAXXCAMP GmbH schriftlich auffordern, binnen angemessener Frist zu liefern; mit Zugang der Aufforderung kommt die MAXXCAMP GmbH in Verzug.

d) Nach erfolglosem Ablauf der Frist kann der Käufer vom Vertrag zurücktreten. Dies gilt nicht, wenn die Nichteinhaltung einer Liefer- oder Leistungsfrist auf Grund höherer Gewalt und auf Grund von Ereignissen besteht, welche der MAXXCAMP GmbH die Leistung wesentlich erschweren oder unmöglich machen; hierzu gehören insbesondere Streik, Aussperrung, behördliche Anordnungen, verkehrstechnische Probleme, wie Stau, Sperrungen o.ä., usw., auch wenn sie bei Lieferanten oder Unterlieferanten eintreten, hat dies die MAXXCAMP GmbH bei verbindlich vereinbarten Fristen und Terminen nicht zu vertreten. Diese Gründe berechtigen die MAXXCAMP GmbH, die Lieferung bzw. Leistung um die Dauer der Behinderung hinauszuschieben. Beruht die Unmöglichkeit der Lieferung auf Unvermögen des Herstellers oder eines Zulieferers, so können sowohl die MAXXCAMP GmbH, als auch der Käufer vom Vertrag zurücktreten, sofern der vereinbarte Liefertermin um mehr als 2 Monate überschritten ist.

7. Versandkosten/Gefahrtragung

a) Die Versandkostenobergrenze innerhalb Deutschlands beläuft sich pro Bestellung auf 300,00 €. Im Bedarfsfall kann der Kunde die konkreten Versandkosten vor Bestellung bei der MAXXCAMP GmbH anfragen. Dies gilt auch für Bestellungen aus dem Ausland.

b) Der Kunde hat im Falle eines Widerrufs die unmittelbaren Kosten der Rücksendung zu tragen.

c) Die Gefahr geht auf den Kunden, der Unternehmer ist, über, sobald die Sendung dem transportausführenden Unternehmen übergeben worden ist oder zwecks Versendung das Lager der MAXXCAMP GmbH verlassen hat. Falls der Versand ohne Verschulden der MAXXCAMP GmbH unmöglich wird, geht die Gefahr mit der Meldung der Versandbereitschaft auf den Kunden, der Unternehmer ist, über. Dies gilt auch dann, wenn die Versandkosten der MAXXCAMP GmbH getragen werden.


8. Gewährleistung

a) Der Anbieter haftet für Sachmängel nach den hierfür geltenden gesetzlichen Vorschriften, insbesondere §§ 434 ff. BGB.

b) Es gilt die gesetzliche Gewährleistungsfrist von zwei Jahren.

c) Die gelieferte Ware ist unverzüglich nach Empfang bzw. bei Abholung zu untersuchen. Offensichtliche Mängel sind zur Vermeidung des Verlustes der Mängelrechte innerhalb von 14 Tagen nach Empfang schriftlich unter Beifügung des Lieferscheins und der Rechnungskopie gegenüber der MAXXCAMP GmbH anzuzeigen.

d) Im Übrigen gelten die gesetzlichen Regelungen.


9. Preise, Zahlungsbedingungen

a) Die Preisangaben sind Endpreise in Euro und enthalten die am Tag der Rechnungsstellung gültige Mehrwertsteuer. Sollte eine gesetzliche Mehrwertsteuer-Erhöhung nach Angebotsabgabe erfolgen, ist die MAXXCAMP GmbH zur Berechnung des erhöhten Mehrwertsteuersatzes berechtigt. Auf der Rechnung werden neben dem Nettopreis für die Ware die Preise für alle ergänzenden Leistungen ausgewiesen: Versand, die jeweils gültige Mehrwertsteuer etc.

b) Zahlungsverpflichtungen des Kunden gegenüber der MAXXCAMP GmbH sind per Vorkasse nach Erhalt der Rechnung oder bar bei Abholung zu erfüllen. Bei Zahlung per Vorkasse erhält der Kunde zunächst eine Rechnung in elektronischer Form. Bei Abholung oder Zusendung der Ware wird dem Kunden eine Rechnung in Papierform überlassen.


10. Widerrufsbelehrung

(1) Verbraucher haben bei Abschluss eines Fernabsatzgeschäfts grundsätzlich ein gesetzliches Widerrufsrecht, über das der Anbieter nach Maßgabe des gesetzlichen Musters nachfolgend informiert.

(2) Macht der Kunde als Verbraucher von seinem Widerrufsrecht nach Ziff. 1 Gebrauch, so hat er die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen.

(3) Im Übrigen gelten für das Widerrufsrecht die Regelungen, die im Einzelnen wiedergegeben sind in der folgenden Widerrufsbelehrung:

Widerrufsbelehrung/Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angaben von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (MAXXCAMP GmbH, Hindenburgstraße 10, D-88499 Riedlingen, Fax: +49 (0) 7371 1059922-9, eMail: mail@maxxcamp.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. 

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstige Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.
Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.
Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.
Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.
Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

(4) Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Fernabsatzverträgen
(a) zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt wurden oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder schnell verderben können oder deren Verfallsdatum überschritten würde,
(b) zur Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen oder von Software, sofern der Kunde die gelieferten Datenträger entsiegelt hat.

(5) Über das Muster-Widerrufsformular informiert der Anbieter nach der gesetzlichen Regelung wie folgt:

Muster-Widerrufsformular
(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular
aus und senden Sie es zurück.)
— An [hier ist der Name, die Anschrift und gegebenenfalls die Faxnummer und
E-Mail-Adresse des Unternehmers durch den Unternehmer einzufügen]:
— Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag
über den Kauf der folgenden Waren (*)/ die Erbringung der folgenden
Dienstleistung (*)
— Bestellt am (*)/erhalten am (*)
— Name des/der Verbraucher(s)
— Anschrift des/der Verbraucher(s)
— Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)
— Datum
(*) Unzutreffendes streichen

11. Gerichtsstand

Soweit der Vertragspartner Kaufmann im Sinne des Handelsgesetzbuches, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist, ist das Amtsgericht Riedlingen bzw. Landgericht Ravensburg ausschließlicher Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis unmittelbar oder mittelbar ergebenden Streitigkeiten.


12. Rechtswahl

Für die Rechtsbeziehungen der Vertragsparteien gilt deutsches Recht, ohne die Verweisungsnormen des Internationalen Privatrechts und unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Zwingende Bestimmungen des Staates, in denen der Kunde seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, bleiben unberührt.


13. Vertragssprache

Die Vertragssprache ist Deutsch.


14. Datenschutz

Mit seiner Bestellung erklärt sich der Kunde damit einverstanden, dass die von diesem im Rahmen seiner Bestellung an die MAXXCAMP GmbH übermittelten Daten von dieser intern gespeichert werden. Die Daten des Kunden dienen ausschließlich der Abwicklung seines Auftrages, sowie eigenen Werbezwecken. Eine Weitergabe von Daten, d.h. Namen und Anschrift des Kunden, erfolgt lediglich im Rahmen des Versandes an das von der MAXXCAMP GmbH beauftragte Unternehmen. Eine Weitergabe von Daten an sonstige Dritte findet nicht statt.