Weitere Fragen? Hier finden Sie passende Antworten zu den häufig gestellten Fragen.

Fahrzeug

In welche Fahrzeugmodelle passt das System?

Wir haben unsere Systeme in erster Linie auf den California Beach (T5 und T6) von Volkswagen optimiert. Bei diesem Fahrzeug passt es sowohl in die Modelle bis Modelljahr 2010 sowie ab 2011.

Speziell für den Multivan oder den California Beach mit 3er-Sitzbank gibt es das VarioModul »COMPACT« sowie die MultiModule »FRITZ«. Wenn Sie ein Fahrzeug vor Modelljahr 2011 besitzen, geben Sie dies bei Ihrer Bestellung bitte an.

Die MultiModule »FRITZ« und das FlexiModul »WILLY« bieten wir außerdem auch für den Marco Polo ACTIVITY bzw. HORIZON von Mercedes-Benz an.

Sind am Fahrzeug Karosseriearbeiten notwendig?

Nein, außer einer kleinen Bohrung in der Innenverkleidung der D-Säule links wird am Fahrzeug selbst nichts verändert. Diese Bohrung dient zur Verankerung des SchrankModul »MORITZ« im oberen Bereich und lässt sich mit einem mitgelieferten Kunststoffstopfen wieder problemlos verschließen.

Alle anderen Module benötigen zur Befestigung keine Karosseriearbeiten.

Kann ich die 3er-Sitzbank aus meinem VW Multivan oder California verwenden?

Speziell für Fahrzeuge mit 3er-Sitzbank bieten wir mit unserem VarioModul »COMPACT« sowie den drei Versionen des MultiModul »FRITZ« die Möglichkeit unsere Module zu integrieren.

Um jedoch alle Optionen unseres Systems nutzen zu können, benötigen Sie die 2er-Bank, da die Breite der Module »MAX« und »MORITZ« exakt auf diese Bank abgestimmt ist. Sie bekommen die Original VW-Bank in unserem Shop.

Sollte ich bei der Fahrzeugbestellung besser eine 2er- oder 3er-Sitzbank wählen?

Wenn Sie auf den dritten Sitzplatz auf der Bank nicht ständig und zwingend angewiesen sind, empfehlen wir Ihnen unbedingt die 2er-Bank. Folgende Gründe sprechen dafür:

  • Der Liegekomfort ist ungleich höher, da nur die 2er-Bank zusammen mit der Liegeflächenverlängerung eine ebene Liegefläche ergibt. Die 3er-Bank ist für Sitzen optimiert und daher entsprechend konturiert. Auch hat sie seitlich im umgeklappten Zustand große Lücken.
  • Die Handhabung der 2er-Bank ist deutlich einfacher. Mit jeweils nur einem einzigen Griff lässt sie sich verschieben und umklappen. Das ist bei der 3er-Variante deutlich umständlicher.
  • Die 2er-Bank hat eine große, voll ausziehbare Schublade unter der Sitzfläche. Die 3er-Sitzbank dagagen hat nur drei kleine Staufächer.
  • Die Länge der Liegefläche der 2er-Bank beträgt knapp 200 cm , die umgeklappte 3er-Bank ist hingegen nur ca. 185 cm lang.

Module

Wer macht den Ersteinbau der Modulsysteme?

Wir empfehlen Ihnen die Abholung der Einrichtung bei uns und auf Wunsch übernehmen wir dabei den kompletten Ersteinbau auch gerne für Sie. Dazu erhalten Sie natürlich auch eine umfassende Einführung in das System.

Sie können die Module aber auch selbst einbauen. Was Sie noch machen müssen: einmaliges Einsetzen und Positionieren der Bodenanker im Schienensystem, sowie bei Verwendung des SchrankModuls das Anbringen einer speziellen Mutter an der D-Säule. Der Einbau von Zubehör, wie zum Beispiel der Heckdachablage oder des HeckSchranks »HENRY«, ist etwas aufwändiger aber mit etwas handwerklichem Geschick problemlos zu bewerkstelligen.

Das VarioModul »COMPACT« sowie die MultiModule »FRITZ« benötigen keinen Ersteinbau.

Kann ich die Einrichtung auch alleine aus- und einbauen?
Wenn Sie mit den bei den Modulen genannten Gewichten zurechtkommen – kein Problem. Wir empfehlen auf jeden Fall die Mithilfe einer zweiten Person. Wenn Sie die Module in das Fahrzeug gesetzt haben, können Sie diese aber problemlos alleine positionieren und verankern.
Kann ich alle Module einzeln kaufen?

Da die Modulzeile aus »MAX« und »MORITZ« funktional (Wasser, Gas) nicht zusammenhängt, können Sie diese auch einzeln erwerben und nutzen. Um Ihr Fahrzeug wirklich sinnvoll nutzen zu können und alle Möglichkeiten auszuschöpfen, empfehlen wir jedoch immer die Verwendung beider Module.

Die MultiModule »FRITZ« können, je nach Anspruch, auch problemlos einzeln verwendet werden, während das VarioModul »COMPACT« und das FlexiModul »WILLY« explizit zur alleinigen Verwendung konzipiert wurden.

Ist mit den Modulen eine Wohnmobilzulassung möglich?

Die Umschreibung zum Sonder-KFZ Wohnmobil ist ein relativ komplexes und individuelles Thema. Wir beraten Sie hierzu gerne, bitten jedoch um Anruf. Telefon: +49 7371 105 99 22.

Kann man die Modulsysteme auch mal testen?

MAXXCAMP einfach mal testen, das geht. Gemeinsam mit diversen Partnern bieten wir die Möglichkeit einen mit MAXXCAMP-Modulen ausgestatteten VW (meist California Beach) auch zu mieten. Ob man nur mal ausprobieren möchte, wie einem die "alternative Art" des Reisens gefällt, vielleicht einfach ein entspanntes Wochenende oder einen tollen Urlaub verbringen will. 

Unser derzeit größter Partner ist das Reisemobil-Portal cali-camper.de. Dort Sie können auf eine Flotte von knapp 100 Fahrzeugen zugreifen, deren Standorte über das gesamte Bundesgebiet verteilt sind. Auch direkt an unserem Firmensitz Riedlingen bieten wir Cali-Camper-Mietfahrzeuge an.

Der Norden Deutschlands lässt sich mit einem Bullibü-Camper von Hamburg aus erkunden.  

Und auch im Ausland kann mit MAXXCAMP-Begleitung in den Urlaub gefahren werden: in Österreich geht es ab Tirol beim Autohaus Schweiger / The Bullishow los (ab 2019 möglich), alternativ ist in der Schweiz bei unserem Vertriebspartner Autohaus von Känel nahe Bern ein potenzieller Startpunkt. Wer seine Reise dagegen direkt in Spanien starten möchte ist bei Flamenco Campers gut aufgehoben.

Bestellprozess

Wie lange haben die Modulsysteme Lieferzeit?

In der Regel sind die Module, abhängig von der jeweiligen Saison, kurzfristig abholbereit bzw. versandfertig. Wir fertigen diese auftragsspezifisch entsprechend Ihrer individuellen Konfiguration. Von Modulen in Standardkonfiguration haben wir normalerweise Lagerbestand.

Die Lieferzeit zu Ihrer Bestellung teilen wir Ihnen in der Auftragsbestätigung mit.

Wie läuft der Bestellprozess ab?

Bestellablauf bei Versandbestellungen

1. Erstellen Sie sich im Webshop über den Link Kunden-Login & Registrierung Ihr persönliches MAXXCAMP-Kundenkonto indem Sie den Anweisungen des Registrierungsvorgangs folgen. Nach Abschluss der Registrierung melden Sie sich mit Ihren Zugangsdaten im Shop an.

2. Wählen Sie die gewünschten Produkte im Webshop aus und legen diese in den Warenkorb. Beachten Sie hierbei bitte auch die Warenverfügbarkeit, welche über das Ampelsystem angezeigt wird. Nun kann die Bestellung zahlungspflichtig abgeschickt und gegebenenfalls via PayPal Plus (= PayPal, Kreditkarte, Lastschrift) oder später per Vorkasse (siehe 5.) bezahlt werden.

3. Unmittelbar nach Ihrer Bestellung erhalten Sie eine automatisch generierte Bestell-Eingangsbestätigung per eMail. Diese stellt noch nicht unsere Auftragsbestätigung dar.

4. Wir prüfen Ihre Bestellung intern auf technische Korrektheit und ob diese zu dem von Ihnen angegebenen Fahrzeug passt.

5. Nach ein bis drei Werktagen erhalten Sie unsere Auftragsbestätigung per eMail. Sollten Sie die Zahlart Vorkasse gewählt haben, überweisen Sie den Betrag auf unser Konto (Bankverbindung auf der Auftragsbestätigung).

6. Sobald wir den Zahlungseingang verbucht haben und alle Artikel vorrätig sind, verschicken wir diese per DHL bzw. Spedition an die von Ihnen genannte Lieferanschrift. Ihre Rechnung liegt der Lieferung bei.

Hinweis für unsere Kunden aus der Schweiz: Bei einer Lieferanschrift in der Schweiz wird Ihnen bereits im Bestellprozess die Endsumme ohne deutsche Mehrwertsteuer (19%) berechnet. Bei Lieferung an eine deutsche Adresse liegt der Sendung ein Ausfuhrschein bei.

 

Zusätzlich gilt bei Abholungen am Hauptstandort Riedlingen, insbesondere für Module:

7. Nach Bestellung setzen wir uns mit Ihnen bezüglich eines Abhol- bzw. Einbautermins vor Ort in Riedlingen in Verbindung.

8. Zum abgestimmten Termin besuchen Sie uns an unserem Firmensitz in Riedlingen und holen ihre Ware ab bzw. lassen diese direkt von uns in ihr Fahrzeug bauen. Die Bezahlung vor Ort ist bar oder per EC-Karte möglich.

Hinweis für Abholungen aus der Schweiz: Wir stellen Ihnen Ihre Rechnung zuerst inkl. 19% deutscher Mehrwertsteuer aus. Zusätzlich erhalten Sie einen Ausfuhrschein, den Sie vom Schweizer Zoll bei Grenzübertritt abstempeln lassen und im Original per Post an uns zurücksenden. Daraufhin erstatten wir Ihnen die deutsche Mehrwertsteuer auf ein von Ihnen angegebenes Konto.

Ich möchte meine Ware zurücksenden, wie gehe ich vor?

Sollten Sie Ihre Ware innerhalb der Widerrufsfrist von 14 Tagen an uns zurücksenden wollen, so können Sie dies ohne Angabe von Gründen tun. Füllen Sie dazu bitte das Muster-Widerrufsformular – dieses ist hier zu finden – aus und senden es uns per eMail. Wir schicken Ihnen daraufhin ein an uns adressiertes DHL-Rücksendelabel zu.

Bitte beachten Sie hierzu auch die Seite Widerruf.

Sollte Ihre Frage nicht dabei sein, nutzen Sie bitte unser Kontaktformular für eine individuelle Anfragen und Sie erhalten schnellstmöglich konkrete Antwort.

MAXXCAMP Das Original
Wir benutzen Cookies um sicherzustellen, dass unsere Website funktioniert und um Statistiken über das Verhalten unserer Benutzer zu sammeln. Durch die Nutzung der Website akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies. Datenschutz
OK